Filmografie



FILM

2017 DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER, Regie: Lars Kraume, Akzente Film
2016 LÖWENMÄDCHEN, Regie: Vibeke Idsoe, Gifted Films, NFP
2014 FRITZ BAUER, Regie: Lars Kraume, zero one, Alamode
ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT, Regie: Oliver Hirschbiegel, Lucky Bird Pictures, NFP
2013 ZWISCHEN WELTEN, Regie: Feo Aladag, Independent Artists, Majestic, The Film Factory
DIPLOMATIE, Regie: Volker Schlöndorff, Film Oblige, Koch Media
2012 NACHTZUG NACH LISSABON, Regie: Bille August, Studio Hamburg, Concorde
2011 NONO, HET ZIG ZAG KID, Regie: Vincent Bal, Bos Bros. Film, Menemsha Films
INVASION, Regie: Dito Tsintsadze, Pallas Film, Neue Visionen
2010 DAS LEBEN IST ZU LANG, Regie: Dani Levy, Warner Bros., X-Filme, X Verleih
DER GANZ GROßE TRAUM, Regie: Sebastian Grobler, Deutschfilm, Senator
2009 DAS LETZTE SCHWEIGEN, Regie: Baran Bo Odar, cine plus, Bavaria Film, NFP
GOETHE!, Regie: Philipp Stölzl, deutschfilm, Senator Film. SevenPictures Film,
2008 MURDER IN THE THEATRE, Regie: Dito Tsintsadze, Sanguko Films
DER VORLESER, Regie: Steven Daldry, The Weinstein Company, Neunte Babelsberg Film, The Weinstein Company
DAS WEISSE BAND - Eine deutsche Kindergeschichte, Regie: Michael Haneke, X-Filme Creative Pool, Arthaus
2007 ALTER UND SCHÖNHEIT, Regie: Michael Klier, X-Filme Creative Pool, Arte, X-Filme Creative Pool
2006 YELLA, Regie: Christian Petzold, Schramm Film Koerner & Weber, The Match Factory
DIE AUFSCHNEIDER, Regie: Carsten Strauch, 3L Filmproduktion, Razor Film Produktion
2005 DER MANN VON DER BOTSCHAFT, Regie: Dito Tsintsadze, TATFILM Produktion
2004 REQUIEM, Regie: Hans-Christian Schmid, 23/5 Filmproduktion, SWR, WDR, X Verleih
2003 STILLE NACHT - ANLAGE B Kurzfilm, Regie: Andreas Gust, Filmakademie Ludwigsburg
DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI, Regie: Hans Weingartner, Y3 Film, coop99 filmproduktion, SWR, Delphi Filmverleih
2002 GOODBYE LENIN!, Regie: Wolfgang Becker, X-Filme Creative Pool, Bavaria Film International, X Verleih
1999 CRAZY, Regie: Hans-Christian Schmid, Claussen + Wöbke Filmproduktion, Constantin Film
1997 23 - NICHTS IST SO WIE ES SCHEINT, Regie: Hans-Christian Schmid, Claussen + Wöbke Filmproduktion, Buena Vista International
1996 DAS SUPERWEIB, Regie: Sönke Wortmann, Constantin Film, Constantin Filmverleih
ROSSINI, ODER DIE MÖRDERISCHE FRAGE, WER MIT WEM SCHLIEF, Regie: Helmut Dietl, Bavaria Film, Diana-Film, Constantin Film
1995 UND KEINER WEINT MIR NACH, Regie: Joseph Vilsmaier, Lunaris Film, Perathon Film- und Fernsehproduktion, Solaris Film, Constantin Film
1993 LA LUMIÉRE DES ÉTOILES MORTES, Regie: Charles Matton, Canal +, La Sept Cinéma, Ognon Pictures,, Les Acacias Cinéaudience
1992 KINDERSPIELE, Regie: Wolfgang Becker, FFG Film- und Fernsehproduktion
1991 DIE DENUNZIANTIN, Regie: Thomas Mitscherlich, Arte, Lichtblick Film- und Fernsehproduktion
1990 IM KREISE DER LIEBEN, Regie: Hermine Huntgeburth, Josefine Filmproduktion, Filmgalerie 451
1983 DER BEGINN ALLER SCHRECKEN IST LIEBE, Regie: Helke Sander, Provobis Film, Helke Sander Filmproduktion, Concorde


FERNSEHEN

2017 BRECHT - eine Vorstellung, Regie: Dr. Heinrich Breloer, Bavaria, ARD
2016 THE CROWN, Regie: Stephen Daldry, Left Bank Pictures, netflix
TERROR, Regie: Lars Kraume, Moovie, ZDF
2015 DIE STADT UND DIE MACHT, Regie: Friedemann Fromm, Real Film, ARD
2012 ADLON - EINE FAMILIENSAGA, 2-Teiler, Regie: Uli Edel, Moovie, ZDF
GEORGE, Regie: Dr. Joachim Lang, teamWorx, NDR, SWR
2011 IN DEN BESTEN JAHREN, Regie: Hartmut Schoen, Cinecentrum, WDR
2010 POLIZEIRUF 110 - VERLORENE TOCHTER, Regie: Bernd Böhlich, DOKfilm, ARD
2009 AGHET, Regie: Eric Friedler, Trebitsch Entertainment, NDR
2006 DER NOVEMBERMANN, Regie: Jobst Oetzmann, Filmpool Film, WDR
POLZEIRUF 110 - TAUBERS ANGST, Regie: Klaus Krämer, d.i.e. Film, BR
AN DIE GRENZE, Regie: Urs Egger, Colonia Media, ZDF
TATORT - AUS DER TRAUM, Regie: Rolf Schübel, Telefilm Saar, SR
2005 SOLO FÜR SCHWARZ - TOD IM SEE, Regie: Martin Eigler, Network Movie, ZDF
WILSBERG - FALSCHES SPIEL, Regie: Peter F. Bringmann, Cologne Filmproduktion, ZDF
2004 DOPPELTER EINSATZ - GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFT, Regie: Thorsten Näter, Studio Hamburg, RTL
2003 K3 - KRIPO HAMBURG - AUF DÜNNEM EIS, Regie: Friedemann Fromm, Studio Hamburg, ARD
DOPPELLEBEN, Regie: Thomas Schadt, teamWorx, ARD
DAS CHAMÄLEON, Regie: Marc-Andreas Bochert, UFA Fernseh Produktion, WDR
2001 MIT DEM RÜCKEN ZUR WAND, Regie: Thorsten Näter, Studio Hamburg, ZDF
2000 TATORT - SCHATTEN, Regie: Thorsten Näter, RB - Radio Bremen TV, Radio Bremen
TATORT - KLEINE DIEBE, Regie: Vivian Naefe, Bavaria Film, BR
1999 GANZ UNTEN, GANZ OBEN, Regie: Matti Geschoneck, Claussen & Wöbke Filmproduktion, ARD
1998 DER BLONDE AFFE, Regie: Thomas Jauch, Trebitsch Entertainment, ARD
1997 DAS BÖSE, Regie: Christian Görlitz, ndF, ZDF
1996 TATORT - DAS ANDERE LEBEN, Regie: Jürgen Roland, Studio Hamburg, NDR
1995 ADELHEIT UND IHRE MÖRDER, Regie: Uli Stark, Claus Michael Rohne, u.a., ndF, ARD
1994 EINMAL MACHT UND ZURÜCK - Engholms Fall, Regie: Heinrich Breloer, WDR, WDR, ARD
EIN FALSCHER SCHRITT, Regie: Hermine Huntgeburth, Josefine Filmproduktion, ZDF
KOLLEGE OTTO - Die Coop Affäre, Regie: Heinrich Breloer, WDR
1989 DIE STAATSKANZLEI, Regie: Heinrich Breloer, NDR, WDR, NDR, WDR, ARD
1987 PETER STROHM - TOD EINES FEINDES, Regie: Ilse Hofmann, Schönbrunn Film, Telefilm Saar, BR
1985 DAS RÄTSEL DER SANDBANK, Regie: Rainer Boldt, Multimedia Gesellschaft für Audiovisuelle Information, ARD, Radio Bremen


THEATER

2016 HEISENBERG, Alex Priest, Regie: Lore Stefanek, Düsseldorfer Schauspielhaus
TERROR, Richter, Regie: Burghart Klaußner, Schauspiel Dresden
2014 FRONT – Im Westen nichts Neues Polyphonie nach Erich Maria Remarque, Henri Barbusse und Zeitdokumenten Regie Luk Perceval, Stanislaus Katczinsky, Regie: Luk Perceval, Thalia Theater Hamburg und NTGent, Belgien
2013 DIE BRÜDER KARAMASOW, Fjodor Karamasow, Regie: Luk Perceval, Thalia Theater Hamburg
2012 DER ZERBROCHENE KRUG, Adam, Dorfrichter, Regie: Roger Vontobel, Staatsschauspiel Dresden
TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN, Willy Loman, Regie: Wilfried Minks, St.Pauli Theater Hamburg
2010 DON CARLOS, Philipp der II., König von Spanien, Regie: Roger Vontobel, Staatsschauspiel Dresden
ZUM KLAUSSNER - Die musikalische Reisegaststätte, Regie: Burghart Klaußner, eigenes Musikprojekt
2009 DAS WEITE LAND, Friedrich Hofreiter, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Bochum
IPHIGENIE AUF TAURIS, Thoas, König der Taurier, Regie: Jossi Wieler, Schaubühne
MARIGOLD, Regie: Burghart Klaußner, Schauspielhaus Bochum
2008 GESCHICHEN AUS DEM WIENER WALD, Zauberkönig, Regie: Elmar Goerden, Schauspielhaus Bochum
DER IGNORANT UND DER WAHNSINNIGE, Regie: Burghart Klaußner, Schauspielhaus Bochum
2007 FLOH IM OHR, Victor-Emmanuel, Poche, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Bochum
DER REIGEN, Regie: Barbara Frey, Schauspielhaus Bochum
DER GOTT DES GEMETZELS, Regie: Burghart Klaußner, Schauspielhaus Bochum
2006 DIE ZIEGE, Regie: Burghart Klaußner, Hamburger Kammerspiele
2005 DIE FARBE ROT, Regie: Franz Wittenbrink, Berliner Ensemble
DAS FEST, Regie: Stefan Kimmig, Thalia Theater Hamburg
DIE ZEIT UND DAS ZIMMER, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Bochum
2003 SCHÖNES, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Bochum
LES ADIEUX, Hamburger Kammerspiele
2002 EIN STÜCK VOM HIMMEL, Hamburger Kammerspiele
DAS GASTMAHL, Regie: Stephan Müller, Maxim Gorki Theater Berlin
REPUBLIK VINETA, Regie: Stefan Otteni, Maxim Gorki Theater Berlin
GESPENSTER, Regie: Kazuko Watanabe, Maxim Gorki Theater Berlin
DER IMPRESSARIO VON SMYRNA, Maxim Gorki Theater Berlin
2001 DIE HELDIN VON POTSDAM, Regie: Volker Hesse, Maxim Gorki Theater Berlin
DREI MAL LEBEN, Regie: Ulrich Waller, Hamburger Kammerspiele
AUF DEM LAND, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Bochum
2000 DER KUSS DES VERGESSENS, Regie: Mathias Hartmann, Schauspielhaus Bochum
DIE MÖWE, Regie: Katharina Thalbach, Maxim Gorki Theater Berlin
1999 MARIJA, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Zürich
GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT, Regie: Werner Düggelin, Schauspielhaus Zürich
1998 DAS LIED DER HEIMAT, Regie: Werner Düggelin, Schauspielhaus Zürich
CHANGELING, Regie: Wilfried Minks, Thalia Theater Hamburg
1997 CLOCKWORK ORANGE, Regie: Karin Baier, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
DIE ENTDECKUNG DER LANGSAMKEIT, Regie: Frank Hoffmann, Oper Bremen
DER MENSCHENFEIND, Regie: Werner Düggelin, Schauspielhaus Zürich
1996 KASPAR, Regie: Jossi Wieler, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
DREIGROSCHENOPER, Regie: A.Woron, Schauspielhaus Bremen
1995 LULU, Regie: Christina Friedrich, Schauspielhaus Bremen
DAS KRYPTOGRAMM, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Zürich
1994 DREI SCHWESTERN, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Zürich
1993 HERR PAUL, Regie: Jossi Wieler, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
1992 KALLDEWEY, Regie: Dieter Giesing, Schauspielhaus Zürich
1990 ROMEO UND JULIA, Regie: Michael Bogdanov, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
1988 LIEBESKONZIL, Regie: Franz Marijnen, Schiller Theater Berlin
DIE EINGESCHLOSSENEN VON ALTONA, Regie: Frank Hoffmann, Schauspielhaus Köln

Foto: Sandra Then

2021 © Burghart Klaußner - All Rights Reserved